EvoSlitter: Für saubere Schnitte und Prozess Sicherheit

Schneidmaschinen sind für die Kampf Unternehmensgruppe nichts Neues und ein etabliertes Verfahren. Auch für Anwendungen zum Schneiden von Separator- und Elektrodenbändern sind vor allem im Mutterhaus, der Kampf Schneid- und Wickeltechnik, viele Erfahrungen vorhanden.

Im Zuge des stetig an Fahrt aufnehmenden Marktes wurde in enger Abstimmung zwischen der KLSF und der Kampf Schneid- und Wickeltechnik das technische Konzept für Elektrodenschneidmaschinen komplett überarbeitet und im Rahmen der ICE-Messe 2019 in München vorgestellt.

Unter dem Namen EvoSlitter konnten einige Anlagen bereits erfolgreich bei europäischen Kunden in Labore und Produktionslinien installiert werden. Arbeitsbreiten von bis zu 800mm, Geschwindigkeiten von über 100m/min, auswechselbare Schneidkassetten und viele weitere Features zeichnen diesen speziell auf die Anforderungen der LIB Herstellung abgestimmten Maschinentypen aus.

Technische Daten

Material: Kathoden und Anoden für LIB beidseitig beschichtet
Foliendicke: 8 bis 20 µm für Kupfer, 8 bis 25 µm für Aluminium
Beschichtung: 50 … 150 µm, kontinuierlich oder intermittierend
Materialbreiten: bis zu 900 mm
Geschwindigkeit: bis zu 150 m/min
Originalrollendurchmesser: Max. 800 mm
Fertigrollendurchmesser: bis 600 mm
Schneidsysteme: Scherenschnitt

Einen Eindruck dieser Maschine können Sie im Video gewinnen.